Tauchen in Ontario

Scuba Diving in Ontario

Scuba Diving in Ontario

Der Fathom Five National Marine Park in Kanada bietet einige der weltbesten Süßwasser-Tauchplätze. Klares, sauberes Wasser, überschwemmte geologische Formationen (Klippen, Höhlen, Überhänge) und mehr als 20 historische Schiffswracks bieten eine Vielzahl an Unterwasser-Abenteuern an. Jedermann, vom Anfänger bis hin zum Tauchliebhaber, kann im Fathom Five vieles zum Erforschen und Genießen finden.

Eine Registrierung bei der Park-Verwaltung ist obligatorisch.

Folgende Wracks sind im Lake Huron beim Fathom Five Park untergegangen:

Cascaden (1866) – 6 Meter
China (1863) – 3 Meter
John Walters (1852) – 5 Meter
W.L. Wetmore (1871) – 10 Meter
James C. King (1867) – 30 Meter
Newaygo (1890) – 8 Meter
Philo Scoville (1863) – 30 Meter
Charles P. Minch (1867) – 16 Meter
Arabia (1853) – 37 Meter
Marion L. Breck (1863) – 28 Meter
Rorest City (1870) – 46 Meter
Avalon Voyager II. (1974) – 8 Meter
Caroline Rose (1940) – 16 Meter

Ausserdem gibt es an der Georgian Bay mehrere sehenswerte Höhlen (The Caves, Little Cove).

Die nächsten Großstädte sind Detroit (430 km) und Toronto (ca. 280 km).

 

Tauchen auf Mallorca und Menorca 2014.

Seit nunmehr über 5 Jahren präsentiert die PDIA (Verband der professionellen Tauchcenter der Balearen) jährlich passend zur Messe BOOT einen eigenen Katalog mit der ausführlichen Beschreibung der Tauchbasen auf Mallorca und Menorca. Die Online-Ausgabe des Kataloges 2014 steht bereits jetzt zum Download oder als Online-Blätterkatalog auf der PDIA-Webseite zur Verfügung. Die Printausgabe gibt es dann wieder pünktlich zur BOOT 2014 vom 18.1.-26.1.2014 in Düsseldorf auf dem eigenen Stand der PDIA, Halle 3, Standnummer 3E90 und kann bei Interesse und auf Anfrage, auch ab diesem Zeitpunkt per Post verschickt werden.

Die meisten PDIA-Tauchbasen haben ab April, einige bereits ab März 2014 wieder geöffnet. Zu dieser Reisezeit ist das Mittelmeer zwar nur 15-16°C warm, aber gerade bei den Unterkünften lässt sich zu diese Zeit schon ein richtiges „Schnäppchen“ machen. Bei „Mallorca-4you„, dem Kooperationspartner der PDIA und Anbieter für Individualreisen mit seinem Angebot an Fincas, Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf Mallorca finden sich Unterkünfte für diesen Reisezeitraum bereits zum halben Preis und teilweise auch noch weit darunter, wie vergleichsweise in der Hauptsaison und zusätzlich gibt es bei fast allen Ferienunterkünften auch noch entsprechende Frühbucherrabatte, wenn man zeitig bucht. Da lässt es sich schon mal überlegen, ob man den „Dicken“ (Tauchanzug) mitnimmt, aber dafür zum halben Preis einen Finca- oder Ferienhaus-Urlaub machen kann. Auch die Flugpreise sind dann moderater als in den Hauptsaison. Im Frühjahr, weil das Wasser noch nicht über die 20°C Marke geht, gibt es die besten Sichtweiten von bis zu 40 m und auch darüber, weil der Planktonanteil dann am geringsten ist. Und weil der Bootsverkehr zu diese Zeit sehr gering ist, im Gegenteil zur Hauptferienzeit, kann es auch mal vorkommen, dass bei der einen oder anderen Tauchbasis eine Schule von Delphinen das Tauchboot begleitet. Die Tageshöchsttemperaturen liegen dann schon im sehr angenehmen Bereich und auch einem mediterranen Essen, einem Glas Wein oder dem „Deko-Bierchen“ auf den Terrassen der Restaurants und Cafés in der wohligen Frühjahrssonne steht nichts entgegen. Einige Tauchcenter der PDIA bieten gerade für das Frühjahr auch noch spezielle Angebote an Tauchpaketen und Kursen an.

Selbstverständlich finden Sie hier auch alle Angebote und Information für die Hauptferienzeit im Sommer 2014, aber auch, wieder ähnlich den Frühjahrsangeboten, entsprechende „Schnäppchen“ für die Monate September und Oktober. Auch bieten einige Tauchbasen die direkte Vermittlung von Hotels in ihrer Region an oder stellen ihr unmittelbar und direkt angeschlossenes Taucher-Hotel vor, wie zum Beispiel das Hotel „Bahia-Azul“ in Porto Colom oder das Hotel „Bahia“ in der Cala Santandria auf Menorca.

Wer lieber einen persönlich Kontakt haben und die Printausgabe des PDIA-Katalog in Händen halten möchte, den lädt die PDIA auf die Messe BOOT 2014 ein. Hier sind die Tauchbasen „East-Coast-Divers“ aus Porto Colom, „Petro-Divers“ aus Porto Petro, „Cala-Dor-Divers“ aus Cala Dor, die PDIA-Tauchbasis auf Menorca „Bahia-Poseidon“ aus der Cala Santandria und für die Reiseplanung und Buchung einer Finca, eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung der Anbieter „Mallorca-4you“ persönlich vertreten und bei einem kleinem Info-Plausch bei einer Tasse Kaffee oder spanischem Wein oder Sekt kann man sich ausführlich über die PDIA-Tauchbasen und angebotenen Unterkünfte informieren.

Quelle: PDIA Baleares